Notruf : 122
  • Frontalzusammenstoß zweier Pkws mit mehreren Verletzten

  • Fahrzeugbergung in der Hubertendorfer Au

  • Zwei 3. Plätze beim Bewerb in Texing

  • Fahrzeugbrand, Auffahrunfall und ein Lkw der umzustürzen drohte

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Lkw - Unfall verursacht stundenlange Sperre der A1

Auf der A1 Richtung Salzburg kam es am Abend des 25.08.2014 kurz vor der Abfahrt Amstetten Ost zu einem schweren Lkw - Unfall. Aus bisher ungeklärter Ursache stürzte ein Lkw auf die Seite und kam quer über alle Fahrbahnen zum Liegen.

Die Feuerwehr Blindenmarkt wurde um 19:49 Uhr gemeinsam mit der Feuerwehr Ybbs an der Donau von der BAZ Melk zu dem Einsatz alarmiert. Die Feuerwehr Amstetten wurde nachalarmiert.

Am Einsatzort angekommen wurde der Fahrer bereits von Kräften des Roten Kreuzes versorgt. Einem starken Austritt von Treibstoff wurde unverzüglich mit dem Auftragen von Ölbindemittel entgegengewirkt.

Um eine Bergung des Lkws durchführen zu können, musste die Ladung davor in einen anderen Lkw umgeladen werden. Die eigentlichen Bergungsarbeiten konnten erst etwa zwei Stunden später durchgeführt werden. Dabei kam das Kranfahrzeug der Feuerwehr Amstetten zum Einsatz. Nachdem die Bergung abgeschlossen war und die Verkehrswege frei waren, konnte die Autobahn erst nach Mitternacht wieder freigegeben werden.

Die Feuerwehr Blindenmarkt war mit 18 Mann und drei Fahrzeugen ausgerückt, insgesamt waren 59 Mann und 12 Fahrzeuge im Einsatz. Einsatzleiter war HBI Jochen Kupfer von der Feuerwehr Ybbs an der Donau.

  • K1600_DSC_0017
  • K1600_DSC_0021
  • K1600_DSC_0033
  • K1600_DSC_0034
  • K1600_DSC_0045
  • K1600_DSC_0055
  • K1600_DSC_0060
  • K1600_DSC_0065
  • K1600_DSC_0076
  • K1600_DSC_0086
  • K1600_DSC_0092
  • K1600_DSC_0097
  • K1600_DSC_0099

Bericht: Lukas Klammer, Fotos: Lukas Klammer, Daniel Füsselberger und Maria - Magdalena Redl